1A-ElectronicWorld

mangelhaft
1,33/5

Schlauberger

Bewertung
IA0000062064

Kunde "Schlauberger" schreibt folgende Bewertung:

 Das bestellte Handy-Ladekabel war defekt. Nach vereinbarter Rücksendung, dessen Porto ich selbst bezahlen musste, kam ein Monat lang keine Rückmeldung. Danach musste ich alle 4 Wochen nachfragen, wo der Austauschgerät bliebe - für dessen Verspätung nie entschuldigt wurde. Nach 3 Monaten erst bekam ich dann einen Bescheid, ich bekäme den Betrag rückerstattet, weil es das Ladekabel im Austausch nicht mehr gebe. Und alle Liefer- und Rücklieferportokosten sollte ich selbst bezahlen - was meiner Meinung nach ungerecht war. Bei dieser Firma will ich nie wieder etwas bestellen. 
04.05.2010

Händler "1A-ElectronicWorld" schreibt:

 Kunde wurde von uns per Email vom Reparaturstatus jederzeit in Kenntnis gesetzt. Schade, dass wir nun die negative Bewertung fangen, dafür dass der Hersteller das Ladekabel nicht mehr reparieren bzw. wandeln konnte. Sehr unfair.
Kaufbetrag wurde zurückerstattet mit Angebot als kleine Wiedergutmachung für einen Reisegutschein im Wert von 100 €.
 

Fazit des Kunden "Schlauberger"

 Was da geschrieben wurde, stimmt so nicht.
Ich musste mich mehrmals innerhalb drei Monaten selbständig telefonisch beim Shop melden, damit ich überhaupt eine Antwort bekam.
Als Käufer habe ich normalerweise ein Anrecht auf einen Retourenschein, welcher mir aber nicht zugeteilt wurde - zumal ich das Gerät nicht im Betrieb benutzt, sondern lediglich getestet habe, ob es funktioniert. Ich musste also die Versandkosten selbst bezahlen. So hatte ich also doppelte Portokosten und immer noch keine gescheite Ware.
Ein Reisegutschein über 100 Euro als sogenannte Wiedergutmachung lehnte ich strikt ab, weil ich überhaupt keine Zeit zum Verreisen habe. Und warum soll ich überhaupt verreisen? Müssen alle Deutschen, die im Internet gerne einkaufen, verreisen? Mir wäre die Erstattung meiner Portokosten von ca. 12 Euro lieber gewesen.
 

Fazit des Händlers "1A-ElectronicWorld"

 Kunde nutze den Artikel bereits, dann war er defekt. Eine Retourenschein gibt es für falsch gelieferte Ware, nicht für Reparaturen.
Unserer Werkstatt hat lange mit dem Hersteller versucht, eine Lösung zu finden. Letzendlich hat dert Hersteller iene Gutschrift gegeben, die auch der Kunde von uns wiederbekommen hat. Warum, dann negativ bewertet? Dies ist eine Entschiedung vom Hersteller gewesen, nicht von uns.
 

Bestelldetails

Bestelldatum 26.11.2009 Lieferdatum 28.11.2009
Erhaltdatum Keine Angaben