finanzen.de

mangelhaft
1,40/5

Egal79

Bewertung
I02416469

Kunde "Egal79" schreibt folgende Bewertung:

 Zuerst wurde eine Sicherheitseinlage i.H.v 200 EUR verlangt, was grundsätzlich ja vertretbar ist. Dann aber sind die Leads nicht wirklich brauchbar (Rentner wollen eine BU oder bereits Pflegebedürftige wollen Infos zur Pflege) und wenn man das Vertragsverhältnis beendet, wird die Sicherheitseinlage nicht zurückgezahlt (angeblich wurde sie das schon, aber es kann niemand erklären, wohin)! Die Frage ist nun, wer hier wirklich eine Sicherheitseinlage hätte zahlen sollen...
Jemanden telefonisch zu erreichen ist auch eher ein Glücksspiel.
 
08.09.2017

Händler "finanzen.de" schreibt:

 Sehr geehrte Dame,
Sehr geehrter Herr,

Ihre offenen Worte haben uns erreicht, vielen Dank dafür.

Bitte geben Sie uns die Möglichkeit, mit Ihnen in den persönlichen Dialog zu treten. Gerade das Thema Lead-Qualität stellt sich für Sie als durchaus vitales Thema dar. Darüber hinaus lassen Sie uns gern gemeinsam noch offene Punkte zur benannten Sicherheitseinlage klären. Uns ist wichtig, dass keine Fragen unbeantwortet bleiben, gerade im Hinblick auf den monetären Hintergrund.

Wie können wir Sie am besten erreichen? Nutzen Sie bitte den komfortabelsten Weg, schicken Sie uns eine entsprechende E-Mail-Nachricht an berater@finanzen.de. Gern setzen wir uns mit Ihnen wieder in Verbindung. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Danke vorab und freundliche Grüße
Ihr Service-Team von finanzen.de
 
15.09.2017